Anmeldung zum Seminar

Titel: Workshop Starkregenvorsorge - Krisenmanagement

Start: 19.09.2019 - 09:00 Uhr

Ort: Duisburg, BEW

Preis: 2.100,00 EUR netto zzgl. USt.

 Der 2-tägige Workshop zum Thema 'Hochwasser- und Starkregenvorsorge – Krisenmanagement' Workshop findet am 19. und 20 September 2019 statt. Hier wird zusammen mit Krisenmanagement-Experten die Grundlage geschaffen, in der Kommune selber einen Hochwasser Alarm- und Einsatzplan zu erstellen oder diesen zu aktualisieren. Inhalte sind: - Rechtsgrundlagen - Führungsaufgaben, Stabsarbeit und besondere Aufbauorganisation - Organisation des Krisenmanagements - Alarmstufenmodell - Umgang mit Wetterwarnungen - Identifikation kritischer Objekte - Planung von objektbezogenen Maßnahmen - Gestaltung von Alarm- und Einsatzplänen Diese Inhalte sind teilweise auch auf andere Krisensituationen, mit der Ihre Kommune konfrontiert werden könnte, übertragbar. Es können maximal 10 Kommunen teilnehmen. Von jeder Kommune sollen mindestens drei Mitarbeiter teilnehmen, die auch im Ernstfall zusammenarbeiten müssen (z.B. Feuerwehr, Bauhof, Stadtentwässerung, Ordnungsamt, Bürgermeister…). Drei Mitarbeiter sind in den pauschalen Kosten pro Kommune enthalten, zusätzliche Teilnehmer zahlen eine Unkostenpauschale von 180 € pro Teilnehmer. Die Anzahl ist auf 5 Teilnehmer pro Kommune begrenzt. Die Kosten für das Seminar betragen pro Kommune 2.100,-- € (netto) ohne bzw. 1.500,-- € mit Beratungsvereinbarung betragen. Für Mitgliedskommunen des Netzwerks Hochwasser- und Überflutungsschutz verringern sich die Kosten für drei Mitarbeiter auf 1.200,-- € (netto). Zur Vorbereitung auf den Workshop wird den Teilnehmern eine Liste übermittelt, welche vorhandenen Unterlagen mitzubringen sind und welche Fragen zur Organisation im Vorfeld noch zu beantworten sind.


1) Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können