BIM-Quali­fi­zie­rungs­leit­faden

für kommunale und öffent­liche Bauherren in Nordrhein- Westfalen

Das Land Nordrhein-Westfalen hat sich zum Ziel gesetzt, die bundes­weite Vorrei­ter­rolle bei der Einführung der Methode Building Infor­mation Modeling (BIM) einzu­nehmen.

Um einen weiteren Schritt in das digitale Bauzeit­alter zu gehen und um die nordrhein-westfä­li­schen Kommunen bei dieser wichtigen Aufgabe zu unter­stützen, hat das Minis­terium für Heimat, Kommu­nales, Bau und Gleich­stellung die Erstellung einer Handrei­chung für kommunale und öffent­liche Bauherren, den BIM-Quali­fi­zie­rungs­leit­faden Nordrhein-Westfalen, in Auftrag gegeben. Mit der Entwicklung des Quali­fi­zie­rungs­leit­fadens wurde die Kommunal Agentur NRW beauf­tragt. >> mehr

Ziel des Quali­fi­zie­rungs­leit­fadens ist es, kommunale Verwal­tungen, kommunale Betriebe und andere kommunal geprägte Insti­tu­tionen in die Lage zu versetzen, ihren indivi­du­ellen BIM-Quali­fi­zie­rungs­bedarf syste­ma­tisch feststellen und daraus selbst­ständig notwendige BIM-Schulungs­mög­lich­keiten ableiten zu können.           

Um den BIM-Quali­fi­zie­rungs­leit­faden Nordrhein-Westfalen bestmöglich auf die Bedürf­nisse der Kommunen auszu­richten, beginnt das Vorhaben mit einer Erfassung des Quali­fi­zie­rungs­grads unter­schied­licher Kommunen. Hierbei sollen sowohl Kommunen mit als auch ohne BIM-Erfah­rungen einge­bunden werden. Alle Kommunen Nordrhein-Westfalens sind herzlich dazu einge­laden sich an diesem Prozess zu betei­ligen, frühzeitig bei der Entstehung des Leitfadens mitzu­wirken und eigene Perspek­tiven eizubringen.

Ein erster Schritt zur Erfassung des BIM-Stands nordrhein-westfä­li­scher Kommunen ist ein kurzer 10-minütiger  >>Online­fra­ge­bogen.
Der Frage­bogen richtet sich an alle inter­es­sierten Mitar­bei­te­rInnen der kommu­nalen Verwaltung.

Für weitere Infor­ma­tionen wenden Sie sich gerne an:

Jan Echterhoff | Echterhoff@KommunalAgentur.NRW