Hochwasser- und Überflutungsschutz

Fachüber­grei­fende Zusammenarbeit

Stark­re­ge­n­er­eig­nisse und Hochwas­ser­si­tua­tionen treten in den vergan­genen Jahren vermehrt auf. Vor allem in den Ballungs­räumen kommt es dabei immer wieder zu großen Schäden, denen vorge­beugt werden sollte. Ein wirksames Stark­regen- und Hochwas­ser­ma­nagement ist dabei nicht auf einzelne Fachbe­reiche beschränkt. Vielmehr ist eine funktio­nie­rende und dauer­hafte Zusam­men­arbeit zwischen den am Hochwasser- und Überflu­tungs­schutz betei­ligten Fachbe­reichen erfor­derlich. So beschrieben auch im Leitfaden zum Thema.

Diese notwendige fachüber­grei­fende Zusam­men­arbeit stellt sich jedoch nicht von selbst ein. Häufig gibt es zahlreiche Hemmnisse.

Wir unter­stützen Ihre Kommune bei der schwie­rigen Gestaltung der Aufgaben und Prozesse zum Hochwasser- und Überflu­tungs­schutz. Wir helfen bei der Imple­men­tierung eines umfas­senden Hochwasser- und Überflu­tungs­ri­si­ko­ma­nage­ments, von der Erstellung von Stark­re­gen­karten, der Risiko­analyse und der Einbettung in das kommunale Handeln.

Netzwerk Hochwasser- und Überflutungsschutz

Unser Netzwerk bietet Erfah­rungs­aus­tausch und Wissens­transfer zum Thema. Die Fachleute aus verschie­denen Verwal­tungs­be­reichen der Mitglieds­kom­munen erarbeiten gemeinsam Lösungen. Das stärkt den fachüber­grei­fenden Ansatz. Die Mitglieder profi­tieren gegen­seitig indem zum Beispiel unter­schied­liche Vorge­hens­weisen disku­tiert und mitein­ander abgestimmt werden. Sowohl mit Blick auf die Bürge­rinnen und Bürger als auch innerhalb der Verwal­tungen. Neue Lösungs­an­sätze ergeben sich durch gemein­sames Engagement, neue Struk­turen und den Austausch von Informationen.

Stefan Vöcklinghaus – Sachbe­reichs­leiter Technik und Umwelt 
  •  Generalentwässerungsplanung
  •  Hochwasser und Überflutungsschutz
  •  Ko-CAL
  •  Kommunale Infrastrukturentwicklung
  •  Kommunale Klimaanpassung
  •  Kommunale Strategien
  •  Organi­sa­tions- und Prozessanalysen
  •  Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
Telefon: +49 211 430 77 240 
Mobil: +49 173 549 05 53 
Fax: +49 211 430 77 22 

Hochwasser Alarm- und Einsatzplanung

Im Ernstfall muss Ihre Kommune schnell und struk­tu­riert handeln können. Grundlage dafür sind Hochwasser-Alarm- und Einsatz­pläne. Wir aktua­li­sieren und optimieren mit Ihnen Alarm­stufen, Melde­ketten und Warndienste. Erörtern mit Ihnen den Umgang mit und die Bewertung von Warnungen (u.a. Pegel, Wetter). Wir unter­stützen bei der Optimierung und ggf. Erwei­terung von Schutz­maß­nahmen und klären organi­sa­to­rische Fragen (z.B. Bereit­schafts­dienst und Krisenstab)

Stefan Vöcklinghaus – Sachbe­reichs­leiter Technik und Umwelt 
  •  Generalentwässerungsplanung
  •  Hochwasser und Überflutungsschutz
  •  Ko-CAL
  •  Kommunale Infrastrukturentwicklung
  •  Kommunale Klimaanpassung
  •  Kommunale Strategien
  •  Organi­sa­tions- und Prozessanalysen
  •  Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
Telefon: +49 211 430 77 240 
Mobil: +49 173 549 05 53 
Fax: +49 211 430 77 22 

Stark­re­gen­konzept

Angesichts zuneh­mender Gefahren durch Stark­regen und Hochwasser müssen Kommunen ganzheit­liche Strategien zur Minderung von Gefahren und Risiken erarbeiten. Die Grundlage für die Entwicklung eines kommu­nalen Handlungs­kon­zeptes „Stark­regen“ bildet die Erstellung von Stark­re­gen­ge­fah­ren­karten und eine Risiko­analyse nach den Vorgaben der „Arbeits­hilfe kommu­nales Stark­re­gen­ri­si­ko­ma­nagement“. Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir ein kommu­nales Handlungs­konzept Stark­regen und setzen es um.

Dazu identi­fi­zieren wir die relevanten kommu­nalen Akteure, binden sie möglichst frühzeitig in den Entwick­lungs­prozess ein und vernetzen sie mitein­ander. Deren Orts- und System­kenntnis sowie ihre Erfahrung und Fachkom­petenz werden bei Aufbau und Imple­men­tierung eines erfolg­reichen Stark­re­gen­ri­si­ko­ma­nage­ments benötigt. Das Ziel ist, die Verwaltung zu sensi­bi­li­sieren und eine Strategie zu entwi­ckeln um zielge­richtete Maßnahmen auf verschie­denen Ebenen umzusetzen. So können Schäden durch Stark­regen und Überflu­tungen zukünftig vermieden bzw. verringert werden. In fachüber­grei­fenden, verwal­tungs­in­ternen Arbeits­gruppen entwi­ckeln wir Handlungs­felder zur Infor­ma­ti­ons­vor­sorge, kommu­nalen Flächen­vor­sorge, Krisen­ma­nagement und zur Konzeption kommu­naler baulicher Maßnahmen.

Stefan Vöcklinghaus – Sachbe­reichs­leiter Technik und Umwelt 
  •  Generalentwässerungsplanung
  •  Hochwasser und Überflutungsschutz
  •  Ko-CAL
  •  Kommunale Infrastrukturentwicklung
  •  Kommunale Klimaanpassung
  •  Kommunale Strategien
  •  Organi­sa­tions- und Prozessanalysen
  •  Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
Telefon: +49 211 430 77 240 
Mobil: +49 173 549 05 53 
Fax: +49 211 430 77 22