Newsletter zum Projekt Gewäs­ser­be­ratung in NRW mit Unter­stützung des Landes NRW

Themen­über­sicht Newsletter

Newsletter Nr. 1, vom 04.12.2018 

  • Ökokonto: Ausgleichs­flä­chen­ma­nagement sorgt für Ausgleich bei Eingriffen in Natur und Landschaft
  • Pillebach in Düsseldorf: 1. Spaten­stich zum nächsten Bauabschnitt!
  • Gewäs­ser­kon­ferenz Westfalen-Lippe: Gewässer brauchen naturnahe Strukturen!
  • Natur­Freunde NRW – Projekt WasserWege
  • Edelkrebs­projekt NRW – Für die heimi­schen Flusskrebsbestände
  • Erfolg­reicher Abschluss zweier Projekte aus der Broschüre Gewäs­ser­be­ratung in NRW
  • Gewäs­sergüte im Vordergrund
  • Im Zweifel für die natür­liche Verän­der­barkeit unserer Gewässerverläufe!

Newsletter Nr. 2, vom 23.01.2019

  • So funktio­niert Koope­ration zur Umsetzung der WRRL!
  • Kommunen sind bei der Umsetzung der Wasser­rah­men­richt­linie nicht alleine
  • Hochwas­ser­schutz, WRRL, Klima­an­passung und knappe Kassen!
  • Gewässer retten mit dem Smart­phone – Die Idee der Bach-Aktionstage!
  • Beton­mauer an einem Bach muss weg – Ein Urteil für die Freiheit unserer Gewässer!
  • Veran­stal­tungs­hinweis: Lebendige Gewässer
  • Grund­erwerb und Entschä­digung bei der Umsetzung von WRRL-Maßnahmen

Newsletter Nr. 3, vom 19.02.2019

  • Gewäs­ser­pa­ten­schaften – so sieht aktiver Schutz für unsere Gewässer aus!
  • Gewäs­ser­nach­bar­schaften – Vorbild­licher Zusam­men­schluss von Gewässerunterhaltungspflichtigen!
  • Was hat die WRRL mit Gemeinden und Städten zu tun?
  • WasserWege – Wandern auf den Spuren des Wassers
  • So schnell greifen die Maßnahmen!
  • Beach­tenswert: das Thema “Punkt­quelle” und “diffuse Quelle”

Newsletter NR. 4, vom 16.04.2019

  • Mit dem Projekt Gewäs­ser­be­ratung NRW möchten wir den Austausch von Erfah­rungen und Know-how zum Thema auch für NRW Kommunen unterstützen!
  • Wander­aus­stellung “Lebendige Gewässer in NRW”
  • Fortführung Emscher­kunst als Emscherkunstweg
  • Der Schutz unseres Wassers braucht starke EU-Vorgaben
  • Ökolo­gische Aufwertung der Itter – positive Wirkung in alle Richtungen!
  • Grund­erwerb und Entschä­digung bei der Umsetzung von WRRL-Maßnahmen
  • Veran­stal­tungs­hinweis: 22. Symposium Flussgebietsmanagement

Newsletter Nr. 5, vom 26.06.2019

  • Aktuelles aus Weser-Werre-Else
  • WasserWege – Wandern auf den Spuren des Wassers
  • Entsorgung von Arznei­mit­tel­rück­ständen – Die Initiative “Essen machts klar – Weniger Medika­mente im Abwasser”
  • Fisch des Jahres 2019: der atlan­tische Lachs
  • Umlage­fähige Kosten der Gewäs­ser­un­ter­haltung und des Gewässerausbaus

Newsletter Nr. 6, vom 31.07.2019

  • 10 Jahre Umsetzung der WRRL im Wupperverband
  • Zuknfts­WERTE Orte in Burbach – Zurück zur Natur in der “wilden” Helleraue
  • Zum Gewäs­ser­schutz gehört auch der Schutz der Arten – lokale Partner machen sich gemeinsam für Biodi­ver­sität stark!
  • Fluss-Renatu­rierung und Auenent­wicklung “Haus Vogelsang”
  • Geführte Radtour zur Renatu­rie­rungs­maß­nahmen am 17. August 2019
  • Grund­erwerb und Entschä­digung bei der Umsetzung von WRRL-Maßnahmen
  • Fachtagung “Lebendige Gewässer – Einsichten und Neues für die Praxis”

Newsletter Nr. 7, vom 03.09.2019

  • Aufbau eines Flächen­pools für die Maßna­men­um­setzung der EU-WRRL
  • Wassernetz Börde – Lebens­adern der Region erlebbar machen!
  • Mehr Arten­vielfalt im und am Gewässer
  • Hydro­mor­pho­lo­gische Maßnahmen gegen lokales Fischsterben?
  • Bürge­rinnen und Bürger erleben die “neue” Niers
  • Förder­pro­gramm Auen

Newsletter Nr. 8, vom 24.10.2019

  • Niers-Baustelle am Fritz­bruch in Viersen-Süchteln
  • Filme von der renatu­rierten Lippe
  • WasserWege – ein Projekt der Natur­Freunde NRW wird Ende Oktober 2019 abgeschlossen
  • Rückbau Stauanlage Klus und Gewäs­ser­ent­wicklung der Bröl in Waldbröl
  • Wander­fisch­pro­gramm NRW
  • Lachs­pa­ten­schaften im Jahr des Lachses 2019

Newsletter Nr. 9, vom 04.12.2019

  • Auftakt­ver­an­staltung zum dritten Bewirt­schaf­tungsplan in Detmold
  • Europäische Woche der Abfallvermeidung
  • Fluss-Renatu­rierung “Haus Vogelsang” ist abgeschlossen
  • Gewäs­ser­schutz­forum der Umweltverbände
  • Fotowett­bewerb “Unsere Heimat” – Fotoka­lender 2020 ist erschienen
  • Am 19. November war Welttoilettentag!
  • Aktuelle Recht­spre­chung
    Anlagen an Gewässern – Wo liegt nach OVG NW die Erhal­tungs- und Sanierungspflicht?
  • OVG NRW zur Gewässereigenschaft

Newsletter Nr. 10, vom 24.01.2020 

  • Die kürzlich fertig­ge­stellte Maßnahme Münstersche Aa
  • Die Renatu­rierung Lutter im Bereich Hühnermoor
  • Die Renatu­rierung der Eder bei Großeneder
  • Fisch­schutz und Fisch­ab­stieg an der Pilot­anlage Unkelmühle
  • Fische­rei­verein hat erste Bach- und Meerfo­rellen in Wupper entdeckt

Newsletter Nr. 11, vom 02.03.2020

  • Renatu­rierung von Fließgewässern
  • Wichtige Fragen der Gewäs­ser­be­wirt­schaftung 2022-2027
  • Ziel naturnahe Ösper: Flurbe­rei­nigung beginnt
  • Blaues Klassen­zimmer
  • Gewäs­ser­schutz zwischen Bedarf und Realität
  • UBA-Workshop “Hydro­mor­pho­logie”
  • Lebendige Gewässer im Frühling – Die Dalke

Newsletter Nr. 12, vom 31.03.2020

  • Renatu­rierung der Erft im Bereich Neuss-Gnadenthal
  • Feldvögel benötigen Inseln für die Brutphase
  • Änderung des WHG soll Nitrat­be­lastung der Gewässer reduzieren
  • Programm für nachhaltige Bewirt­schaftung und Klimaresilienz
  • Maria­nen­graben: Tiefsee­krebs hat Plastik im Bauch

Newsletter Nr. 13, vom 04.05.2020

  • Neues von der Projektidee: “Die Werre: ein Fluss, der OWL verbindet”
  • Umwelt­bun­desamt kürt Gewäs­sertyp des Jahres 2020
  • Neue Anpassung der Landes­dün­ge­ver­ordnung durch die NRW-Landesregierung
  • Hinter­grund­papier zur Neube­wertung der Grundwasserkörper
  • Das Grund­was­sernetz in NRW – Vorgaben und praktische Umsetzung
  • Schnitt­stellen zwischen Gewäs­ser­ausbau und Abwasserbeseitigung
  • Unter­hal­tungs­pflicht der Wasser- und Bodenverbände

Newsletter Nr. 14, vom 25.06.2020 

  • Entwick­lungs­kon­trolle von Gewäs­ser­re­na­tu­rie­rungs­maß­nahmen mit Hilfe einer Vermessungsdrohne
  • Erlebensraum Lippeaue – Letzter Förder­be­scheid angekommen
  • Novelle des Wasser­haus­halts­ge­setzes sorgt für besseren Schutz der Gewässer vor Belastung
  • Die Lippe darf sich wieder breit­machen – Lippe-Umbau bei Paderborn
  • Unter­hal­tungs­pflicht der Wasser- und Bodenverbände
  • Schnitt­stellen zwischen Gewäs­ser­ausbau und Abwasserbeseitigung

Newsletter Nr. 15, vom 05.08.2020

  • Naturnah gestaltete Regen­rück­hal­te­becken können zum Erhalt der Biodi­ver­sität beitragen
  • Nieder­schlags­de­fizite der vergan­genen Jahre haben erheb­liche Folgen
  • Klima­re­si­lienz der Städte im Ruhrgebiet stärken
  • Breiter Diskurs über Ziele und Maßnahmen zum Schutz der Biodi­ver­sität angeregt
  • Stake­hol­der­kon­ferenz zur EU-WRRL
  • Beson­derer Hinweis:
  • Unser Unter­stüt­zungs­an­gebot bei Fragen zur Umsetzung der EU-WRRL

Newsletter Nr. 16, vom 02.09.2020

  • Renatu­rierung der Bocholter Aa
  • Neue Dünge­ver­ordnung soll Grund­was­ser­zu­stand weiter verbessern
  • Projekt FLUSSHYGIENE
  • Rattengift gefährdet unsere Gewässer
  • BWK-Rheintag
  • Naturnahe Wupper – bis 2025 15 km natur­naher Stadtfluss
  • Renatu­rierung am Erdelbach
  • Renatu­rierung der Lenne: Erster Bauab­schnitt gestartet
  • Erholung des Äsche­be­standes in der Nethe
  • Ökolo­gische Aufwertung des Ems: Erster Durch­stich bei Greven
  • Ökolo­gische Umgestaltung der Valme in Ramsbeck
  • Neutras­sierung der Schie­renbeke in Röding­hausen abgeschlossen
  • Bocholt – Aa-Renaturierung
  • Hamm, Ahse und Geithebach

Newsletter Nr. 18, vom 25.11.2020

  • Der Wasser- und Boden­verband in Ahlen
  • Renatu­rierung der Wäster in Warstein
  • Kescher­bucht am alten Lippe-Hafen eröffnet
  • Nationale Wasser­stra­tegie: Abschluss des Natio­nalen Wasserdialogs
  • Neue Infoplattform vom Umweltbundesamt

Newsletter Nr. 19, vom 21.01.2021

  • Freie Bahn für Fische und Kleinstlebewesen
  • Renatu­rierung in Ostwest­falen-Lippe (OWL)
  • Poggenbach-Renatu­rierung in Herzebrock-Clarholz
  • Lokal infor­miert zur Gewässerrenaturierung
  • Klima­re­si­lient in die Zukunft
  • KoMoNa unter­stützt Renatu­rierung und naturnahe Gestaltung – auch Gewässer profitieren
  • Nehmen Sie Stellung
  • Blaue Wunder

Newsletter Nr. 20, vom 05.03.2021

  • Dritter Bewirt­schaf­tungsplan zur Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie
  • Erläu­terung der Vorge­hens­weise bei der Erstellung des Entwurfs des Maßnahmenprogramms
  • 10.000 Maßnahmen für intakte Gewässer – MULNV NRW zum neuen Bewirtschaftungsplan
  • Neun Empfeh­lungen für einen guten Zustand unserer Gewässer
  • Inter­ak­tiver Karten­dienst “UBA Nitrat-Web-App”
  • Fisch­otter ist Tier des Jahres 2021
  • … und kehrt zurück in heimische Gefilde

Newsletter Nr. 21, vom 07.04.2021

  • Zur Bewirt­schaftung des Lebens­raums für Tiere und Pflanzen
  • Umgesetzte und geplante Maßnahmen 2020
  • Renatu­rierung der südlichen Schwelme
  • Ökolo­gische Entwicklung des Purder Bachs
  • WRRL-Symposium: Kurs auf 2027 – Der dritte Bewirt­schaf­tungsplan für NRW
  • Die Seite Fluss­ge­biete NRW mit weiteren Infor­ma­tionen zum Thema

Newsletter Nr. 22, vom 02.06.2021

  • Natur­naher Gewäs­ser­ausbau – Synergien zum Klima­schutz und Klimaanpassung
  • Grund­erwerb und Entschä­digung bei der Umsetzung von WRRL-Maßnahmen
  • Hohe Wasser­qua­lität an allen ausge­wie­senen Badestellen in NRW
  • Dialog und Koope­ra­tionen sind wichtige Voraus­set­zungen und Säulen zum Schutz des Trink­wassers und zur Klimaanpassung
  • Bienen-Hotels für die Emscher
  • Wie ist der Zustand unserer Umwelt?
  • Chemi­kalien in Gewässern reduzieren – Neues Bundes­zentrum für Spuren­stoffe beim UBA
  • Präsen­ta­tionen zum WRRL-Symposium 2021
  • Leitlinien zur Gewäs­ser­ent­wicklung – Empfeh­lungen der Bund/Länder Arbeitsgemeinschaft